Herbstliche Spaziergänge

05.11.2017

©pixabay

Wien ist immer ein Hingucker. Im Herbst ist es besonders fein, wenn sich die Parks bunt färben, die Blätter rascheln und der eine oder andere Sonnenstrahl, die kalte Nase beim Stadtspaziergang wärmt. Die Gassen und Straßen der Stadt wirken einfach romantischer als sonst. Nicht nur Sonntags lässt sich ein Herbstspaziergang mit der/dem Liebsten oder natürlich auch alleine zelebrieren. Nach einem ausgedehenten Frühstück und in Kombination mit ein bisschen Sightseeing, wird er zum Tagesprogramm mit Frischluftgarantie.

 

Sightseeing mit Ruhefaktor

Ein Spaziergang rund um den Ring kann sehr entspannend wirken. Ein kleiner Sidefact: 2.000 Alleebäume reihen sich entlang der Ringstraße und machen sie zur grünen Lunge der Innenstadt. Wer genug vom Gehen hat und von den unzähligen Denkmälern, setzt sich einfach in einen der zwei Pavillons im Stadtpark in den Volks- oder Burggarten. An der Gestaltung der beiden Nachbargärten war übrigens der ausgebildete Gärtner Kaiser Franz I. höchst persönlich interessiert.

Parkbank im Wiener Stadtpark | © Flickr | Letizia Barbi

Bankerl reservieren und Geschichte inhalieren

Plätze in Wiens Innenstadt

Man muss ja nicht immer von einem Museum ins nächste hetzen. Wien hat soviel Geschichte zu bieten, da geht sich eine Geschichtsstunde am Bankerl gut aus.

Jetzt entdecken
©Flickr | Letizia Barbi

 

Raus aus der Stadt

Am Wilhelminenberg zeigt sich der Herbst von seiner besonders romantischen Seite. Oben bei der Jubiläumswarte angekommen, bietet sich einem eine einmalige Panoramaaussicht auf Wien und Schönbrunn. Und entlang der vielen Stadtwanderwege lässte es sich wunderbar für kurze Zeit die Stadt vergessen, Blätter und Kastantien sammeln und einige Waldbewohner beobachten.

Blick vom Wilhelminenberg auf Wien, im Vordergrund Weinberge. | © Agentur MINT

Wien von oben genießen

Eine Aussicht wie auf der Postkarte

Wer sagt, dass wandern in der Stadt nicht möglich ist, der irrt. Rauf auf den Wilhelminenberg inklusive Einkehrschwung und Aussicht auf die ganze Stadt!

Jetzt entdecken
©Agentur MINT

 

Monarchen und tierische Freunde

Schönbrunn und der Bezirk Hietzing waren nicht nur das ehemalige Zuhause österreichischer Monarchen, sie bieten auch eine traumhafte Kulisse für einen Spaziergang. Der ganze Bezirk wirkt wie ein kleines entzückendes Dorf, das nichts mit der angrenzenden Großstadt gemeinsam hat. Ob Tiergarten, mit dem frisch geschlüpften Vikunja-Baby oder der Schlossgarten in Schönbrunn – der Herbst verzaubert all die denkwürdigen Mauern und Alleen.

Parkanlage beim Heldenplatz | © Pixabay

Zoo und Parks in Wien

Die grünen Seiten der Stadt

Ob Tiergarten oder Park, in Wien gibt es etwas außerhalb des Zentrums einige grüne Platzerl.

Jetzt entdecken
©Pixabay
Hotels: Hotel Schloss Wilhelminenberg, Hotel Astoria, Hotel Rathauspark, Parkhotel Schönbrunn

Autor

Ronni

Gebürtiger Simmeringer und leidenschaftlicher Jung-Fiaker mit einer Schwäche für Literatur und Hinterhof-Geschichten. Er liebt es den Fremden die Stadt zu zeigen und Ihnen auch mal Geschichten zu erzählen, die nicht jeder kennt. Ronni weiß, dass Wien ein Dorf ist. Und das gefällt ihm mindestens so gut wie sein Beruf.
 

weitere Artikel vom Autor
Schau ich mir an
1
Ist mir neu
1
Mag ich
0
Sag ich weiter
0
Nichts für mich
0

Unsere neuesten Stückerln

Salzburg im Nebel | © Mara Hohla
Budget:
Zeit:

Salzburg kann mehr - Kultur abseits der Festspiele

17.01.2018

Konzerte, Kabarett, Fotografie und Co. Und alles ganz ohne Mozartkugeln.

Weiterlesen   →
Wien bei Nacht | © pixabay
Budget:
Zeit:

Eure Lieblingsplatzerl 2017

27.12.2017

Gustieren, Shoppen, Flanieren. Diese Grätzl-Tipps haben euch 2017 am besten gefallen.

Weiterlesen   →
Adventmarkt am Wiener Karlsplatz | © Shutterstock
Budget:
Zeit:

Wegweiser durch den Adventmarkt-Dschungel

26.11.2017

Für seine Christkindlmärkte ist Wien berühmt. Ob kitchig oder cool - wir zeigen euch wohin.

Weiterlesen   →