Mitten in Wien und doch im Grünen

12.03.2020

©Unsplash

Es grünt so grün, wenn Österreichs Blüten blühen – ja gut dieser Text ist etwas adaptiert worden, doch Wien ist eine grüne Oase und jeder kann, wenn er will, unter freiem Himmel entspannen und dabei kulinarische Köstlichkeiten genießen, ein gutes Buch lesen oder sich auch körperlich betätigen. Entdeckt hier eine Auswahl der schönsten Plätze Wiens ohne langen Hinweg!

Parkanlage beim Heldenplatz | © Pixabay

Besondere Parks in Wien

Die grünen Seiten der Stadt

Ob Tiergarten oder Park, in Wien gibt es etwas außerhalb des Zentrums einige grüne Platzerl.

Jetzt entdecken
©Pixabay

Am Berg samma daham

Gegenüber von Hietzing geht es bergauf Richtung Wilhelminenberg. Hier geht es nun auch wirklich mit der körperlichen Betätigung los, denn der Berg kann ausgezeichnet zu Fuß erkundet werden. Oben angekommen, bietet sich einem eine einmalige Panoramaaussicht auf Wien und Schönbrunn. Nach getaner Arbeit geht es ab in eines der versteckten Insider-Lokale. Hier heißt es dann zurücklehnen, die Aussicht genießen und bei einem erfrischenden G’spritzten Hollersaft die Seele baumeln lassen. Am Wilhelminenberg gibt es auch ein gestrandetes Boot zu entdecken! Ja, richtig gelesen: ein Boot am Berg – wenn es so etwas gibt, dann sicher nur in Wien.

 

Blick vom Wilhelminenberg auf Wien, im Vordergrund Weinberge. | © Agentur MINT

Wien von oben genießen

Eine Aussicht wie auf der Postkarte

Rauf auf den Wilhelminenberg inklusive Einkehrschwung und Aussicht auf die ganze Stadt!

Jetzt entdecken
©Agentur MINT

Zuckerwatte ohne schlechtes Gewissen

Der Wiener Prater ist nicht nur für seinen tollen Jahrmarkt bekannt, sondern bietet neben seinen vielen Fahrgeschäften eine Vielzahl an grünen Erholungsoasen. Besonders bei Schönwetter heißt es: Eine Decke inklusive gutem Buch schnappen und sich bei einer Flasche Rosé oder Ähnlichem die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Neben Faulenzen eignet sich der Prater aber auch für das tägliche Work-out. Auf der Praterallee lassen sich viele Laufrouten entdecken. Wer es gemütlicher mag, erholt sich einfach bei einem ausgiebigen Spaziergang. Auch ein Tennisplatz und ein Reitstall sind im Prater beherbergt.

Blick auf die Praterhauptallee in Wien. | © Instagram | felix5de

Kaiserwiese statt Riesenrad

Tausche Würstelprater gegen Wanderwege

Im Wiener Prater kann es auch ruhiger sein. Ob ein Picknick auf der Kaiserwiese, ein Spaziergang durch die Prater Hauptallee oder ein Einkehrschwung – einer Stadtwanderung steht nichts im Weg.

Jetzt entdecken
©Instagram | felix5de
Hotels: Hotel Zoo Wien, Radisson Blu Park Royal Palace Hotel, Vienna, Hotel Schloss Wilhelminenberg, Hotel Lassalle, Parkhotel Schönbrunn

Autor

Ronni

Gebürtiger Simmeringer und leidenschaftlicher Jung-Fiaker mit einer Schwäche für Literatur und Hinterhof-Geschichten. Er liebt es den Fremden die Stadt zu zeigen und Ihnen auch mal Geschichten zu erzählen, die nicht jeder kennt. Ronni weiß, dass Wien ein Dorf ist. Und das gefällt ihm mindestens so gut wie sein Beruf.
 

weitere Artikel vom Autor

unsere neuesten Stückerln

In Stein gemeißelt – für die Ewigkeit mit Wien verbunden

Die bekanntesten Denkmäler in Wien. Vom Komponisten bis zu den Habsburgern wird jeder fündig.

Weiterlesen   →

Österreich entdecken

Quer durchs Land – der ultimative österreichische Städtetrip.

Weiterlesen   →

Wien feiert 250 Jahre Beethoven

Ein musikalischer wie kulinarischer Spaziergang auf den Spuren von Ludwig van Beethoven.

Weiterlesen   →