Die vielen Gesichter des Karlsplatzes

Christkindlmarkt, Tangostudio, Barmeile, Bühne für „Buskers“, Kino unter Sternen. Der Platz vor der Kirche ist mal Ruheort, mal Bühne für Exzentriker, mal Jahrmarkt für die ganze Stadt. 

Wien

©Thomas Wolf
Außenansicht Hotelgebäude |  Hotel Ananas in Wien
Austria Trend Hotel Ananas

Rechte Wienzeile 93-95 / Sonnenhofgasse 8-10, 1050 Wien,

ananas@austria-trend.at +43 (1) 546 20

  1. 1

    Wien Museum

    Das Wien Museum ist ein „Universalmuseum“, das sich ganz der Stadt Wien und ihrer Geschichte verschrieben hat. Die Ausstellungen berühren alle Themen von der Stadtgeschichte über Kunst und Mode bis zur Alltagskultur aus allen Zeiten von den ersten Besiedelungen bis in unsere Tage. Die Spezialausstellungen widmen sich  Themen wie „Sex in Wien“ oder dem Stadtfoto „von oben“.

    ©Wien Museum
  2. 2

    Heuer am Karlsplatz

    Garten. Restaurant. Bar. So lautet die Kurzzusammenfassung des Heuer am Karlsplatz, das nicht nur gastronomisch sehr viel zu bieten hat. Das Restaurant achtet auf biologische, regionale Lieferanten. Der Barchef überlegt sich ständig von Neuem was er mit seinen über 350 verschiedenen Spirituosen noch zaubern könnte. Und im Garten kümmert sich der Verein KarlsGarten um einen Schaugarten für urban gardening, der Bewusstsein schaffen soll und eine kleine Oase inmitten der Innenstadt schafft.

    ©Heuer am Karlsplatz
  3. 3

    Schwarzberg

    Wie so viele Lokale in Wien verbindet man auch dieses eng mit der langen Geschichte der Stadt. Der „Kulturaustausch“ an diesem Ort begann schon während der Türkenbelagerung 1683, während der man sein Hab und Gut gegen Lebensmittel tauscht – im Übrigen auch der Beginn der Wiener Kaffeehauskultur. Jetzt ist es quasi ein Musikheuriger in zentraler Lage mit Schanigarten, tollen Weinen und Bio-Snacks.

    ©Philipp Lipiarski
  4. 4

    brut

    Das „brut“ hat sich nicht bloß nach der Brut und dem trockenen Schaumwein benannt, sondern auch nach der Wiener Bezeichnung für „eine Gruppe von Personen, deren Verhalten als empörend empfunden wird“. Die offene Bühne liegt im linken Flügel des Künstlerhauses und ist damit auch direkter Nachbar des Wiener Musikvereins. Die ehrwürdigen Mauern sind – seit 2006 unter diesem Namen – Sammelort für neues Theater, Tanz und Performance. Die Bar im brut (burt) ist außerdem angesagter Treffpunkt der freien Künstlerszene in Wien. 

    ©Rania Moslam

Weiter stöbern:.

Kunst, Kultur und ein legendärer Würstler

Der Weg von der Nationalbibliothek zur Staatsoper ist nicht nur mit Museen, Kunst und Schmetterlingen gespickt. Für den kleinen Hunger gibt's legendäre österreichische Originale wie Würstl, Leberkäs und pinke Törtchen.

Jetzt entdecken

Ringgeschichten

Museen, Gärten, Theater, Cafés und vieles mehr steht hier eng an eng. 

Jetzt entdecken

Bars mit Tradition und Ausblick

Für den entspannten Drink nach der Arbeit

Ein gutes Glaserl Whiskey und eine feine Zigarre – der Arbeitstag kann auch ein bisschen ruhiger ausklingen.

Jetzt entdecken

unsere neuesten Stückerln

Der authentische Wiener Advent-Guide

Wie und wo Wien den Advent verbringt: Wintersport, Geschenke-Shopping und Co.

Weiterlesen   →

Wegweiser durch den Wiener Adventmarkt-Dschungel

Für seine Christkindlmärkte ist Wien berühmt. Ob kitschig oder cool - wir zeigen euch wohin.

Weiterlesen   →

Weihnachtsmarkt-Hotspots im ganzen Land

Auch dieses Jahr warten wieder besinnliche Weihnachtsmärkte in Österreich auf euren Besuch!

Weiterlesen   →