Künstlerische Höhepunkte

Ausstellungen in Wiens Museen zu Ehren Beethovens

Wien

  1. 1

    Österreichische Nationalbibliothek

    Den Anfang macht die ÖNB, welche in ihrem wunderschönen Prunksaal unter dem Namen „Beethoven. Menschenwelt und Götterfunken“ noch bis 10. Jänner 2021 eine Hommage an den Komponisten präsentiert. Neben vielen Originalbriefen ist erstmals in Österreich ein Teil der 9. Symphonie mit den berühmten Textworten „Freude schöner Götterfunken“ zu sehen. Eine wertvolle Handschrift des Weltdokumentenerbes der UNESCO. 

  2. 2

    Kunsthistorisches Museum

    Eine durchaus ungewöhnliche Ausstellung präsentiert das KHM in Kooperation mit dem Archiv der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien. Vom 29. September bis 24. Jänner 2021 schlagen unter dem Titel „Beethoven bewegt“ zahlreiche Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen eine visuelle Brücke von der Zeit Beethovens bis zur Gegenwart. Der Ausdrucksmacht seiner Klänge wird anschaulich Gestalt verliehen, seine Musik nicht nur zu hören, sondern gleichsam auch zu sehen sein.

    ©Österreichisches Verkehrsbüro
  3. 3

    Leopold Museum

    Das Leopold Museum widmet dem Musikgenie vom 27. November 2020 bis 4. April 2021 die Ausstellung „Inspiration Beethoven. Eine Symphonie in Bildern aus Wien 1900.“ Zu erwarten ist ein Dialog mit Werken von Klimt, Moll, Roller und anderen, welcher Beethovens umfassenden Einfluss auf die bildende Kunst der Wiener Moderne aufzeigt.

    ©Shutterstock/Hans Debruyne
  4. 4

    Haus der Musik

    Das Haus der Musik, ein interaktives Erlebnismuseum und Gründungsstätte der Wiener Philharmoniker, hat seinen Beethoven-Raum zu Leben und Werk des Komponisten erweitert. Zu sehen sind musikalische Auszüge seiner bekanntesten Kompositionen sowie Erinnerungsstücke aus seinem Leben. Darunter das berühmte Heiligenstädter Testament. Das Projekt Inside Beethoven macht zudem für alle Besucher erfahrbar, wie es sich anfühlt, Teil eines Musik-Ensembles zu sein.

  5. 5

    Beethoven Museum

    Ein absolutes Must-visit ist auch das Beethoven Museum in der Probusgasse im 19. Bezirk, denn der Ort hat unmittelbar mit Beethovens Schicksal zu tun. Als ehemaliger Kurort für Sommerfrischler suchte er hier Heilung oder zumindest Linderung seines Gehörleidens und verfasste 1802 das Heiligenstädter Testament. Gleichzeitig arbeitete er an diesem Ort auch an einigen seiner wichtigsten Werke. Ein besonders schöner Ausflug in der Sommerzeit in Kombination mit einem Heurigenbesuch!

    ©Verkehrsbüro Group

Weiter stöbern:.

unsere neuesten Stückerln

In Stein gemeißelt – für die Ewigkeit mit Wien verbunden

Die bekanntesten Denkmäler in Wien. Vom Komponisten bis zu den Habsburgern wird jeder fündig.

Weiterlesen   →

Österreich entdecken

Quer durchs Land – der ultimative österreichische Städtetrip.

Weiterlesen   →

Wien feiert 250 Jahre Beethoven

Ein musikalischer wie kulinarischer Spaziergang auf den Spuren von Ludwig van Beethoven.

Weiterlesen   →