Wo Wiens Bobos Streetart leben

Graffiti Safari

Der 7. Bezirk hat sich über die Jahre zum Graffiti-Hotspot entwickelt. Dabei geht es längst um mehr als Farbe an der Wand.

Wien

©Oxymoron
  1. 1

    Urban Space Gallery

    In Österreichs größter Galerie für urbane Kunst und Kultur mit eigener Künstlervermittlung, gibt es Werke von jungen Künstlern und Künstlerinnen zu kaufen. 

    ©Urban Space Gallery
  2. 2

    Galerie Oxymoron

    Street Art ist einer der Schwerpunkte der Galerie Oxymoron. Die Non-profit Galerie gibt jungen Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit ihre Werke vor einem jung gemischten Publikum zu präsentieren. Zu sehen gibt es Installtationen, Interventionen, genauso wie Street Art und Fotografie in urbanen Räumen.

    ©Oxymoron
  3. 3

    Calle Libre-Kunstwerk

    Jedes Jahr im August veranstaltet hier Jakob Kattner Calle Libre, das Street Art-Festival Wiens. 2016 fanden an verschiedenen Locations Live-Paintings statt. Ein Beispiel davon findet sich in der Sandwirtgasse 17. Dort brachte der bayrische Künstler Mr. Woodland das Werk „Midnight Walk“ an die Wand und verbrauchte dabei 35 Dosen in 15 Stunden.

    ©Calle Libre
  4. 4

    Frau Isa im Josef Strauß Park

    Die Klagenfurterin Frau Isa hat sich zur bedeutendsten österreichischen Sprayerin entwickelt. Hier brachte sie in einer Kooperation mit der Bezirksführung das Portrait zweier Liebenden an die graue Feuerwand.

    ©Isa Toman
  5. 5

    Graffiti-Schmuck

    Wer sich ein Stück Graffiti mit nach Hause nehmen möchte, der ist mit den Werken der Wiener Schmuck-Künstlerin Cornelia Voglmayer alias Birdly gut aufgehoben. Sie fasst die abgebröckelten Farbschichten der Graffitis in Ringe, Halsketten und Ohrstecker. Zu finden sind die meist in Pop up Stores (siehe www.birdly.at für aktuelle Orte), aber auch in Shops wie Die Werkbank.

    ©Voglmayr
  6. 6

    Stinkfish Richard Waldemar-Park

    Künstler Stinkfish aus Kolumbien brauchte drei Tage, um seine Schablonenkunst – ein Portrait eines Vaters, der seine Tochter auf den Schultern trägt - an einer 20 Meter hohen Wand am Richard Waldemar-Park (1060) anzubringen.

    ©Calle Libre
  7. 7

    Kunstgalerie Rabbit Eye Movement

    Der für seine leicht irre blickenden Hasen bekannte Künstler Rabbit Eye Movement hat im 6. Bezirk seine eigene Galerie eröffnet, gemeinsam mit dem heimischen Superstar Nychos. Donnerstag und Freitagnachmittag werden hier Werke von nationalen und internationalen Künstlern gezeigt, Merchandise verkauft und Künstler vermittelt.

    ©Rabbit Eye Movement
  8. 8

    Jana + JS

    Das österreichisch-französische Künstlerpaar Jana + JS hat hier ein autobiographisches Werk angebracht: Ein grandioses Werk, vier Stockwerke hoch, zeigt einen bärtigen Fotografen und seine davonflatternden Polaroids (jedes zwei Stockwerke hoch.) Angeheuert wurde das Künstlerpaar vom Besitzer des Hauses vis-à-vis, dem die hässliche Fassade übel aufstieß. 

    ©Thomas Ledl

Weiter stöbern:.

Farbe an der Wand

Vom Schottenring bis zur Nußdorfer Lände

Ein Spaziergang entlang des Donaukanals bietet links und rechts des Wassers die ersten legalen Spray-Flächen Wiens.

Jetzt entdecken

Open Air-Kultur

Literatur, Kino und Co unter Sternenhimmel

Wer sagt, dass man Kultur nicht auch unter freiem Himmel genießen kann?

Jetzt entdecken

Wiener Vintage-Shops

Einkaufstour durch vergangene Zeiten

Egal, ob Mode oder Möbel, in Wien wird jeder Vintage-Liebhaber in vergangene Zeiten versetzt, wenn er die liebevoll eingerichteten Boutiquen betritt.

Jetzt entdecken

unsere neuesten Stückerln

Alles Walzer! Knigge für den Wiener Ball

Wie ihr bei einem typischen Wiener Ball garantiert alles richtig macht erfahrt ihr hier.

Weiterlesen   →

Kulinarik in Wiener Museen

Kulinarische Genüsse zwischen großen Meistern. Entdeckt die Wiener Museen neu.

Weiterlesen   →

Eure Lieblingsplatzerl des Jahres 2019

Das waren eure Favoriten! Entdeckt nochmal die schönsten Plätze in ganz Österreich.

Weiterlesen   →