Donauwalzer und Co

Selfietime mit Österreichs berühmtesten Komponisten

Wien und die Musik – eine Liebe, die weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist. Da man hierzulande auf seine Musiker und Komponisten besonders stolz ist, gibt es in Wien auf fast jedem Platz ein Denkmal zu Ehren eines solchen.

Wien

©Österreich Werbung | Wiesenhofer
Außenansicht Hotelgebäude | Hotel Astoria in Wien
Austria Trend Hotel Astoria

Kärntner Straße 32-34/Eingang Führichgasse 1, 1010 Wien,

astoria@austria-trend.at +43 (1) 515 77

  1. 1

    Johann Strauss

    Ganz in Gold erstrahlt der Walzerkönig Johann Strauss (Sohn) inmitten des Rosengartens im Stadtpark am Stubenring. Beim Anblick ertönen gedanklich die ersten Takte des Donauwalzers und plötzlich schwingt Wien im Dreivierteltakt. Schani – eine Abwandlung vom italienischen Gianni für Johann – und sein Vater dienten Alfred Hitchcock sogar als Inspiration für seinen Film "Waltzes from Vienna".

    ©Österreich Werbung | Diejun
  2. 2

    Ludwig van Beethoven

    Da Wien Beethovens Wirkungsort war, gibt es hier, neben seiner Geburtsstadt Bonn, auch die meisten Verewigungen. Viele Künstler haben sich darin versucht den Meaestro in Form von Büsten oder Statuen abzubilden. Ein Magnet für Musikliebhaber sind beispielsweise seine Denkmäler am Beethovenplatz im 1.Bezirk oder das Beethovendenkmal in Heiligenstadt, wo sich auch der Beethovengang befindet.

    ©Buchhändler | Wikimedia Commons
  3. 3

    Johannes Brahms

    Der versteinerte Brahms thront inmitten des Resselparks, unweit der Karlskirche – zu seinen Füßen liegt Euterpe, Muse der Tonkunst, mit einer Lyra in der Hand. Er gilt als einer der wichtigsten Komponisten der Hochromantik und ist damit in die Fußstapfen von Beehoven getreten.

    ©flickr | Erica Zabowski
  4. 4

    Anton Bruckner

    Das Bruckner Denkmal im Stadtpark ist zwar eine Kopie des Originals, welches im Innenhof der Alten Universität untergebracht ist, doch das tut der Freude keinen Abbruch. Das Denkmal des Komponisten ist in der Nähe des Teiches zu bewundern und wurde vom Bildhauer Viktor Tilgner angefertigt. Die Österreichische Nationalbibliothek besitzt das größte Bruckner-Archiv der Welt.

    ©Wikimedia Commons | Bella47
  5. 5

    Mozartdenkmal

    Seit 1953 steht das Denkmal zu Ehren des Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart im Burggarten. Davor befand es sich am Albertinaplatz direkt vor dem Café Mozart. Das Monument wurde bei einem Luftangriff 1945 beschädigt und musste restauriert werden. Heute thront die Marmor-Statue beim Eingang gegenüber der Eschenbachgasse und direkt vor ihr befindet sich ein Blumenbeet in Form eines Notenschlüssels.

    ©flickr | Vienna Tourist Board

Weiter stöbern:.

Auf Sisis Spuren im Schlossgarten Schönbrunn

Denkmäler und Brunnen

Wer nicht so auf Botanik steht, kann am Weg durch den Schlossgarten Schönbrunn seine ganze Aufmerksamkeit den Denkmälern und Brunnen widmen. Besonders beliebt ist der Neptun-Brunnen. Kamera nicht vergessen!

Jetzt entdecken

Celebrities von damals rund um den Ring

Auf Denkmal-Tour

Entlang der Ringstraße, im Burg- und Volksgarten tummeln sich Denkmäler von Künstlern und Berühmtheiten. Das Kaiserpaar ist ein ganz heißer Tipp. Einfach nur Vorbeigehen ist bloß hungrig erlaubt. ;) Ansonsten heißt es: Zeit nehmen und zum Kunstkenner werden.

Jetzt entdecken

unsere neuesten Stückerln

In Stein gemeißelt – für die Ewigkeit mit Wien verbunden

Die bekanntesten Denkmäler in Wien. Vom Komponisten bis zu den Habsburgern wird jeder fündig.

Weiterlesen   →

Österreich entdecken

Quer durchs Land – der ultimative österreichische Städtetrip.

Weiterlesen   →

Wien feiert 250 Jahre Beethoven

Ein musikalischer wie kulinarischer Spaziergang auf den Spuren von Ludwig van Beethoven.

Weiterlesen   →