© Viennissima

Ein kaiserliches Wochenende in Wien

29.06.2018

©Viennissima

Obwohl das schöne Wien schon längst keine offizielle „Kaiserstadt“ mehr ist, ist ihr in den letzten 100 Jahren das imperiale und kaiserliche Image erhalten geblieben. Besonders dank der Prunkbauten von Kaiser Franz Joseph I entlang des Wiener Rings sowie den vielen Palais und Schlößern ist die Wiener Innenstadt eine wahre architektonische Perle. Als ich selbst vor vier Jahren zurück nach Wien gezogen bin, war es mein größter Wunsch in der Nähe der Innenstadt zu wohnen, um täglich von dieser Schönheit zu profitieren. Hinzu kommen die vielen kaiserlichen Parks, welche förmlich einladen zum Flanieren. 

Nun ist gerade in den letzten Jahren die Stadt zu einer sehr kosmopolitischen, modernen und internationalen Metropole herangewachsen und hat mittlerweile soviel mehr zu bieten als das berühmte „Sisi-Image“. Nebst altbekannten Museen und ihrer zahlreichen kaiserlichen Sammlungen hat sich das neu eröffnete Weltmuseum gesellt und typische Wien-Produkte „made in Vienna“ shoppt man heutzutage nicht nur bei den ehemaligen K&K Hoflieferanten, sondern auch in neu entstandenen, kleinen Manufakturen, wo Wiener Handwerkskunst für Souvenirs und Mitbringsel wieder ganz groß geschrieben wird. 

Dabei darf auch das kulinarische Vergnügen nicht zu kurz kommen, denn was wäre ein Wienbesuch ohne Kaiserfrühstück oder Kaiserschmarren? Zeitgemäße Kultur-Tipps, royales Shoppen sowie kulinarische Insider-Tipps gehören daher in modernen Zeiten genauso zu einem gelungenen Wienaufenthalt, wie das von den Wienern und Wienerinnen so liebevoll genannte „Kaiserwetter“ an den Sonnentagen. Kommt also mit auf ein kaiserliches Wochenende zwischen Tradition, Sisi-Image und Moderne! 

Wien und die Kunst 

Bei Kunst und Kultur denkt man in Zusammenhang mit Wien unweigerlich an die beliebteste Touristenattraktion, das Schloß Schönbrunn. Aber auch an die Wiener Hofburg, den letzten kaiserlichen Sitz mit dem heutigen Sisi Museum, sowie an die wunderschönen Museen am Ring. Das Kunsthistorische sowie das Naturhistorische Museum zeigen auch heute noch umfassende Sammlungen der Habsburger. Daher habe ich für euch etwas andere Tipps für einen Museumsbesuch zusammengestellt!

Bis heute sind die Spuren kaiserlicher Kunst und Kultur in Wien zu bestaunen. | © Caspar Martig

Kaiserliche Kunst und Kultur

Mit teils noch nie ausgestellten Einzelstücken

Zahlreiche Sonder- und neu kuratierte Dauerausstellungen laden zur Zeit - anläßlich einiger Jubiläen in 2018 - in Wiens Museen. Die jüngste Attraktion ist dabei sicherlich das im letzten Herbst neu eröffnete und komplett renovierte Weltmuseum.

Jetzt entdecken
©Caspar Martig

Wien und die Kulinarik

Bis heute findet man auf den Speisekarten Wiener Frühstückslolake oder Restaurants den Einfluss der ehemaligen Kronländerküche, in der die einzigartigen Kochkünste der sogenannten Kronländer gekonnt vereint wurden. Daher solltet ihr bei eurem Wienaufenthalt so manche kaiserliche Speise nicht missen!

Kaiserliche Kulinarik kann in Wien in alteingesessenen Etablissements oder an ganz neuen Orten genossen werden. | © Riding Dinner

Kaiserliche Kulinarik

Von Kaisersemmel bis Kaiserschmarren

Im Jahre 1854 kreierte der Wiener Hofpatissier anlässlich der Hochzeit von Kaiser Franz Joseph I und Elisabeth von Bayern eine Mehlspeise. Doch Elisabeth - stets auf ihre schlanke Figur bedacht - verschmähte diese süße Speise. Scherzhaft nahm der Kaiser Sisis Teller und meinte lächelnd: „Na dann gib’ mir halt mal den Schmarren her, den unser Leopold da wieder z’amkocht hat.” Dem Kaiser schmeckte dieses süße Gericht so hervorragend, dass diese Speise den Namen Kaiserschmarren erhielt.

Jetzt entdecken
©Riding Dinner

Wien und seine Mitbringsel

Um euren Wienaufenthalt so lange wie möglich positiv nachwirken zu lassen, solltet ihr die ehemalige Kaisermetropole nicht nur mit zahlreichen Fotos wieder verlassen, sondern auch mit dem einen oder anderen Mitbringsel. So werden die berühmten Souvenirs und Erinnerungsstücke, sei es für euch selbst oder für eure Freunde und Familie, genannt.

Kaiserliches Shopping kann in Wien aufgrund lange gehegter Traditionen und Handwerkskünste auch heute noch gemacht werden. | © Viennissima

Kaiserliches Shopping

Besonders die Wiener Innenstadt bietet zahlreiche Shopping Locations für „kaiserliche“ Einkaufserlebnisse. Darunter eine Vielzahl an ehemaligen K&K Hoflieferanten, kleine Manufakturen, welche Wiener Handwerkskunst wieder ganz groß aufleben lassen, und unzählige Souvenirläden.

Jetzt entdecken
©Viennissima
Hotels: Parkhotel Schönbrunn, Hotel Astoria, Hotel Europa Wien, Hotel Beim Theresianum

Autor

Birgit Pototschnig

© Viennissima

Nach 13 Jahren in der internationalen Mode- und Lifestylebranche ist Birgit seit 4 Jahren wieder zurück in ihrem geliebten Wien. Ihre große Faszination für die Stadt aber auch ihre beruflichen Modejahre im Ausland haben Birgit bewogen, den Lifestyleblog www.viennissimalifestyle.com mit Fokus auf Wien zu schreiben mit dem Blick auf die schönen Dinge im Leben. Stets mit einem „Touch of Fashion“.

weitere Artikel vom Autor

unsere neuesten Stückerln

Yogi Hagen

Die schönste Weihnachstmärkte in Wien, Graz, Salzburg und...

Auch dieses Jahr warten wieder besinnliche Weihnachtsmärkte in Österreich auf euren Besuch!

Weiterlesen   →
Angelika Mandler
Angelika Mandler | © Angelika Mandler

Die Welt der Theater und Musik in Linz

In Linz kann man reichlich gute Theaterluft schnuppern und sich musikalisch erfreuen.

Weiterlesen   →
Mei Lie Tjia

Grätzlspaziergang durch die Wiener Innenstadt

In unserem exklusiven Audioguide bekommt ihr noch mehr Geheimtipps für euren Aufenthalt!

Weiterlesen   →